You are hereZur Person / Politischer Werdegang

Politischer Werdegang

  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /is/htdocs/wp1156555_X3V8759VDR/www/dp6/includes/unicode.inc on line 345.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /is/htdocs/wp1156555_X3V8759VDR/www/dp6/includes/unicode.inc on line 345.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /is/htdocs/wp1156555_X3V8759VDR/www/dp6/includes/unicode.inc on line 345.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /is/htdocs/wp1156555_X3V8759VDR/www/dp6/includes/unicode.inc on line 345.

By Ebbinghaus - Posted on 12 August 2009

 
1982 bin ich Mitglied der Liberalen Demokraten geworden. Dabei handelte es sich um den abgespaltenen Teil der Linksliberalen in der FDP, die die Beendigung der „sozial-liberalen“ Koalition unter Helmut Schmidt nicht mittragen wollten.
Über diese Parteizugehörigkeit lernte ich weitere Menschen in Radevormwald kennen, die sehr unzufrieden mit der Politik und den politisch Handelnden Anfang der 80er Jahre in Radevormwald waren. So kam es dann zur Gründung der „Alternativen Liste Radevormwald“ als einer freien Wählergemeinschaft“. Die erste in Radevormwald. Sie erreichte 1984 mehr als 6% und zog mit 2 Sitzen in den Stadtrat ein. Seit dieser Zeit ist die AL ständig im Rat der Stadt vertreten gewesen.
Gegen Ende der 80er Jahre bin ich dann aus der Partei der Liberalen Demokraten ausgeschieden. Innerhalb des politischen Parteienspektrums gelang es ihr leider nicht, sich aus dem Schattendasein zu befreien. Seit dieser Zeit gehöre ich keiner Partei mehr an und bewerbe mich heute als „Unabhängiger Kandidat“ für das Amt des Bürgermeisters.
1987 wurde ich Mitglied des Stadtrates und bin es bis heute geblieben. Ich habe in fast allen Fachausschüssen mitgearbeitet und war von 1994 – 1999 Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses.
In der Zeit von 1994 – 2004 habe ich die Fraktion der Alternative Liste geleitet.
Angeregt durch den Bürgerantrag und das Bürgerbegehren zur Erhaltung des „aquafun“ habe ich mich mehr mit den Fragen von „direkter Demokratie“ beschäftigt und bin Mitglied des Vereins „Mehr Demokratie“ geworden. Inzwischen bin ich davon überzeugt, dass in vielen Fällen unsere „parlamentarische Demokratie“ zu Fehlentwicklungen führt. Deshalb habe ich versucht mitzuhelfen, das Kommunalwahlgesetz in NRW zu verbessern. Dafür habe ich mit Freunden aus der AL Unterschriften gesammelt. Leider ist das Bürgerbegehren von den "großen" Parteien im Landtag abgelehnt worden! Aber das kennen wir in Radevormwald ja zur Genüge!
 

Suchen